Draegerwerk AG

  • TickerDRW8
  • ISINDE0005550602
  • SectorHealth Care Equipment & Services
  • CountryGermany
Thomas J. Schiessle

COVID-19: Je länger, desto gefährlicher für Dräger

Drägerwerk ist u.E. kein massiver Profiteur des COVID-19-Ausbruchs. Der Bereich Atemschutz steht für weniger als 1%(!) des Konzernumsatzes; die stark nachgefragten Beatmungsgeräte für den Hospitaleinsatz sind vorgezogene Orders; die dem saisonal schwachen Q1/20 begrenzte Impulse geben; aber auf Jahressicht nicht für eine Guidanceanhebung ausreichen. Im Gegenteil: Je länger COVID-19 anhält, umso mehr steigt das Risiko, dass die globalen Lieferketten in der Breite des Geschäfts gestört werden, was einen Konzernumsatzrückgang nach sich ziehen würde.

Feasibility Study Results in December to be a Catalyst for this Junior

Feasibility Study Results in December to be a Catalyst for this Junior

Guidanceerhöhung nach Q3/19-KPI`s, Marge noch schwach

Die jetzt veröffentlichten KPI`s des Q3/19 zeigen einen „erfreulichen“ (wenn auch überzeichneten) Dynamikanstieg der Topline. Diese Umsatz- und Orderentwicklung sind Ursache für die Anhebung der Finanzplanung. Die Guidance 2019 erwartet ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 4,0 und 6,0 % (zuvor: +1,0 und 4,0 % 2018: 3,9 % in CC). Die Wechselkurseffekte stützen das Umsatzwachstum deutlicher (Vj. rund -300 BP). Die im Gj. 2018 begonnenen Investitionen (in F&E und Vertrieb) werden auch im Gj. 2019 fortgesetzt. Die EBIT-Marge soll unverändert zwischen 1,0 - 3,0 % (zuvor: 1,0 - 3,0 %¸ Vj....

Draegerwerk 2014

​Geol analyses are ESG (Environment, Social, Governance) analyses covering European large caps and small and mid caps, listed or non-listed. Those analyses, based on the ESG risks identified, show the qualitative and quantitative performance of issuers, in a ten-page synthesis.

Thomas J. Schiessle

COVID-19: Je länger, desto gefährlicher für Dräger

Drägerwerk ist u.E. kein massiver Profiteur des COVID-19-Ausbruchs. Der Bereich Atemschutz steht für weniger als 1%(!) des Konzernumsatzes; die stark nachgefragten Beatmungsgeräte für den Hospitaleinsatz sind vorgezogene Orders; die dem saisonal schwachen Q1/20 begrenzte Impulse geben; aber auf Jahressicht nicht für eine Guidanceanhebung ausreichen. Im Gegenteil: Je länger COVID-19 anhält, umso mehr steigt das Risiko, dass die globalen Lieferketten in der Breite des Geschäfts gestört werden, was einen Konzernumsatzrückgang nach sich ziehen würde.

Feasibility Study Results in December to be a Catalyst for this Junior

Feasibility Study Results in December to be a Catalyst for this Junior