EQUI.TS GmbH is an innovative, equity research boutique based in Frankfurt (Germany). It is operated by its original founders and has established a reputation as a quality research provider over a period of more than 10 years. Although it generally does not focus on any particular branch of industry, its analyses often revolve around technology and growth stocks.

Regulatory Information

  • Regulatory Status: Regulated Research

Thomas J. Schiessle

COVID-19 als Kosten-Killer – Q1/21-Marge überraschend ausgeweitet – Erlöswachstum in H2/21 >> H1/21  

  Wie erwartet, zeigte das Startquartal 2020-21 - nach vorläufigen Daten (finale Zahlen am 08.02.21) – noch Erlösrückgänge. Trotz gewisser Erholung und gegen einen Vj.-Rekordwert war das nominelle Minus von -0,2 % ggü. Q1/20 kleiner als von uns prognostiziert und hatte ein Wachstum in CC von +2,6 % als Kern. Der erstaunliche Q1/21-EBIT-Sprung von € 57 Mio. auf € 73 Mio. hatte seine Ursache vollumfänglich in Corona-bedingten Vertriebsminderausgaben (z.B. Wegfall der Messen). Es bleibt die Ungewissheit über die 2. Corona-Welle, bzw. die Schnelligkeit der Impfkampagnen.

Thomas J. Schiessle

COVID-19-bedingter Schlussspurt übertrifft Erwartung – für 2021 zeichnet sich Rückgang ab  

  Mit einem besonders erfreulichen Q4/20 wurden die 20er-Guidance und die Erwartungen übertroffen. Die Corona-Sondernachfrage hielt zum Jahresende an und bescherte eine hohe Auslastung. Konjunktursensible Kundengruppen hielten sich zurück. Das Management plant für das gesamte Gj 2021 einen Umsatz- und Ergebnisrückgang.

Thomas J. Schiessle

Neue Strategie + Erreichen der Mittelfristziele brauchen Zeit

  Die Guidance ist – inklusive des COVID-19-Vorbehalts (wg. B2C-Geschäft) - auch für das Gj.2020/21 wieder nur qualitativ abgefasst. Sie solle spätestens zum Halbjahresbericht (28.5.21) konkretisiert werden. Das Startquartal ist von positiven (BREXIT-bedingte Vorzieheffekte in UK) und negativen Einflussfaktoren (Weiss Bio.) beeinflusst.

Thomas J. Schiessle

COVID-19 trübt die 2021er Aussichten ein – „Road“ dürfte noch bremsen - Führungswechsel im Vorstand

Mit Dr.-Ing. Jürgen Brandes hat zum Jahreswechsel 2021 ein langjähriger und erfolgreicher Manager und Ingenieur den Vorsitz im Vorstand der Schaltbau Holding AG übernommen. Er will die Strategie des profitablen Wachstums in allen vier SBUs weiterverfolgen. Doch die 2. Corona-Welle in Europa schränkt mehr und mehr ein. Insbesondere „Road“-Kunden dürften ihre bereits in den zurückliegenden Quartalen gezeigte Zurückhaltung nicht so schnell aufgeben. Davon besonders betroffen ist das SBU Schaltbau.

Thomas J. Schiessle

Zweite Corona-Welle verdüstert Kurzfristperspektive –„Green Deal“ der EU zeigt Perspektiven auf

Der Januar startet bei CE2 schwach, der 2. Lockdown in Europa wird intensiviert, die Entlastung durch die anlaufenden Impfungen brauchen Zeit, was die C2-Spott-Preise einbrechen ließ (Platts - T2 FOB R`Dam € 499,-/m3). Die Q3/20-21-KPI`s (Q3-Produktion/Umsatz/EBITDA: +9 % auf 272 Mio. /m3/+3 % auf € 226 Mio./+4,3 % auf € 38,6 Mio.) zeigten die angekündigte operative Beruhigung. Der oper. 9M-Cashflow erreichte € 105,5 Mio.; die Netto-Liquidität stieg auf € 165 Mio.

Thomas J. Schiessle

COVID-19 als Kosten-Killer – Q1/21-Marge überraschend ausgeweitet – Erlöswachstum in H2/21 >> H1/21  

  Wie erwartet, zeigte das Startquartal 2020-21 - nach vorläufigen Daten (finale Zahlen am 08.02.21) – noch Erlösrückgänge. Trotz gewisser Erholung und gegen einen Vj.-Rekordwert war das nominelle Minus von -0,2 % ggü. Q1/20 kleiner als von uns prognostiziert und hatte ein Wachstum in CC von +2,6 % als Kern. Der erstaunliche Q1/21-EBIT-Sprung von € 57 Mio. auf € 73 Mio. hatte seine Ursache vollumfänglich in Corona-bedingten Vertriebsminderausgaben (z.B. Wegfall der Messen). Es bleibt die Ungewissheit über die 2. Corona-Welle, bzw. die Schnelligkeit der Impfkampagnen.

Thomas J. Schiessle

COVID-19-bedingter Schlussspurt übertrifft Erwartung – für 2021 zeichnet sich Rückgang ab  

  Mit einem besonders erfreulichen Q4/20 wurden die 20er-Guidance und die Erwartungen übertroffen. Die Corona-Sondernachfrage hielt zum Jahresende an und bescherte eine hohe Auslastung. Konjunktursensible Kundengruppen hielten sich zurück. Das Management plant für das gesamte Gj 2021 einen Umsatz- und Ergebnisrückgang.

Thomas J. Schiessle

Neue Strategie + Erreichen der Mittelfristziele brauchen Zeit

  Die Guidance ist – inklusive des COVID-19-Vorbehalts (wg. B2C-Geschäft) - auch für das Gj.2020/21 wieder nur qualitativ abgefasst. Sie solle spätestens zum Halbjahresbericht (28.5.21) konkretisiert werden. Das Startquartal ist von positiven (BREXIT-bedingte Vorzieheffekte in UK) und negativen Einflussfaktoren (Weiss Bio.) beeinflusst.

Thomas J. Schiessle

COVID-19 trübt die 2021er Aussichten ein – „Road“ dürfte noch bremsen - Führungswechsel im Vorstand

Mit Dr.-Ing. Jürgen Brandes hat zum Jahreswechsel 2021 ein langjähriger und erfolgreicher Manager und Ingenieur den Vorsitz im Vorstand der Schaltbau Holding AG übernommen. Er will die Strategie des profitablen Wachstums in allen vier SBUs weiterverfolgen. Doch die 2. Corona-Welle in Europa schränkt mehr und mehr ein. Insbesondere „Road“-Kunden dürften ihre bereits in den zurückliegenden Quartalen gezeigte Zurückhaltung nicht so schnell aufgeben. Davon besonders betroffen ist das SBU Schaltbau.

Thomas J. Schiessle

Zweite Corona-Welle verdüstert Kurzfristperspektive –„Green Deal“ der EU zeigt Perspektiven auf

Der Januar startet bei CE2 schwach, der 2. Lockdown in Europa wird intensiviert, die Entlastung durch die anlaufenden Impfungen brauchen Zeit, was die C2-Spott-Preise einbrechen ließ (Platts - T2 FOB R`Dam € 499,-/m3). Die Q3/20-21-KPI`s (Q3-Produktion/Umsatz/EBITDA: +9 % auf 272 Mio. /m3/+3 % auf € 226 Mio./+4,3 % auf € 38,6 Mio.) zeigten die angekündigte operative Beruhigung. Der oper. 9M-Cashflow erreichte € 105,5 Mio.; die Netto-Liquidität stieg auf € 165 Mio.

ResearchPool Subscriptions

Get the most out of your insights

Get in touch